7 Impulse, die dir dabei helfen, im Alltag Gewaltfreiheit und unerzogen wirklich zu leben

Ich bin dieser Tage ein bisschen aufgewühlt, weil ich auf einem Thema herumkaue, in dessen Zusammenhang mich immer wieder zahlreiche Fragen erreichen: Es geht um die praktische Lebbarkeit eines gewaltfreien Umgangs mit Kindern im Alltag.

Vielen Eltern leuchtet die Grundideen einer gewaltfreien Haltung allen Familienmitgliedern gegenüber (und eine dementsprechende Kommunikation) ein. Ich kenne inzwischen wirklich viele Eltern, die sich von der Haltung, gewaltfrei und unerzogen mit ihren Kindern umzugehen, stark angesprochen fühlen. Aus meinen Vorträgen und Seminaren entlasse ich regelmäßig Eltern, die ein Leuchten in den Augen haben und voller Inspiration und Tatendrang sind. Doch dann passiert etwas:

Weiterlesen

Meine innere Haltung oder warum ich nicht erziehe

Teil 2 der Blogserie "Gewaltfreie Beziehungen in der Familie leben"

Hallo zum 2. Teil meiner Blogserie. Ich bin ganz platt vom zahlreichen Feedback und der positiven Resonanz auf meinen ersten Artikel. Gleichzeitig haben mich einige Fragen und Kommentare im social media Bereich auch angeregt nochmal etwas deutlicher darauf einzugehen, was ich hier eigentlich mache. Dabei ist es auch nötig zu sagen, was ich nicht mache: Ich beschäftige mich nicht mit Erziehung! Ich gebe euch definitiv keine Rezepte, wie man ein Kind möglichst "harmonisch und kuschelig" erziehen oder dressieren kann.

Sondern, ich beschäftige mich mit der liebevollen und gewaltfreien Gestaltung der Beziehung zu meinem Sohn und zu meinem Mann. 

Es gibt von mir Beispiele für Beziehungsgestaltung aus dem echten, in diesem Fall, meinem Leben und gaaaanz viel Anregung für die Arbeit an sich selbst! Für beides kann ich nicht garantieren, dass es in der Nachahmung 1:1 funktioniert!!!

Warum? Weil es das Leben ist und kein vorab geschriebenes Drehbuch!

Mein Sohn, mein Mann und ich sind Individuen und als Familiengefüge genauso individuell wie jede andere Familie auch. Wir sind echte Menschen mit unseren Bedürfnissen, Gefühlen und (u.U. eingeschränkten) Fähigkeiten, diese zu kommunizieren. Bei uns gibt es keine Knöpfe, die man drücken muss und dann läuft alles wie geschmiert! Ich vergeige selbst auch immer noch genügend Situationen, erlebe entsprechend Konflikte und doofe Gefühle und bin ganz und gar keine Übermama.

Weiterlesen

Scroll To Top