Liebster Blog Award

Ein was? Es gibt einen Liebster Blog Award! Den kannte ich bis vorletzten Sonntag noch gar nicht und dachte zuerst "Huch, was ist das denn?". Beim Durchlesen des Leitfadens fand ich es aber ganz witzig, weil es ein bisschen den Charakter der Kettenbriefe von früher hat (wer kennt die noch?). Da mir die Idee gefällt, dass sich Blogger untereinander besser kennen lernen und vernetzten, nehme ich meine Nominierung dankend auf und schreibe heute meinen Blogpost dazu.

Ich bedanke mich ganz herzlich bei Nathalie für die Nominierung! Nathalie`s Blog happynezcoach ist zwar noch "jung", aber vielversprechend! Sie ergründet darin Wege, zur Selbstentwicklung. Mit gezielten Fragen, die sich jeder einmal stellen sollte, bietet ihr Blog Hilfe zur Selbsthilfe für dieses Thema an. Wer weiß, vielleicht kommt bekommt man dabei den Anstoß, das eigenen Leben nochmal auf den Kopf zu stellen? 🙂 Ich für meinen Teil nehme hier vielfältige Inspirationen mit und bin gespannt, was in den nächsten Wochen noch alles dazu kommt...

Aber was ist nun mit dem Award?

Für diesen Award nominieren sich Blogger/innen untereinander und bringen so ihre Leser auch mal auf andere Gedanken und Websites. Zudem bietet sich durch die vom Nominierenden gestellten Fragen die Chance, etwas mehr über die Blogger/innen zu erfahren.  

Hier ist der Liebster Blog Award Leitfaden:
  • Danke der Person, die dich nominiert hat und verlinke ihren/seinen Blog in deinem Artikel.
  • Beantworte die 11 Fragen deines Nominierenden.
  • Nominiere 3-11 neue Blogger mit weniger als 300 Followern auf ihrem Blog.
  • Überleg dir 11 neue Fragen für die nominierten Blogger.
  • Füge die Regeln in deinen „Liebster Award Post“.
  • Füge eins von den Liebster Award Logos ein.

So, nun wird es Zeit die Fragen zu beantworten, die ich von Nathalie erhalten habe.  

1 - Wie findet ihr die Kommunikation unter uns Bloggern?

Ich habe unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Manche Blogger sind sofort dabei in Kontakt zu treten und sich auszutauschen und bei manchen kommt keine Antwort. Ich muss zugeben, dass ich viel zu wenig Zeit habe, mich in der Intensität zu vernetzen, in der ich es gerne will. Aber ich bin mit ein paar Kolleginnen in einem super Austausch und das freut mich total. 

2 - Habt ihr ein Konkurrenzgefühl bei ähnlichen Blogs, wie eure?

Eigentlich nicht. Ich freue mich sogar, dass es immer mehr Blogs zum Thema gewaltfreie Beziehungen zu Kindern führen gibt, weil mir dieses Thema super wichtig ist. In unserer Gesellschaft schleichen immer noch zu viele überholte Ansichten zum Thema Erziehung rum, da kann es einfach nicht genug Mamis und Papis geben, die darüber berichten, wie es anders geht. Außerdem finde ich in solchen Blogs auch immer wieder Bestätigung dafür, dass es noch mehr Menschen gibt, die dieses Thema umtreibt. Damit stellt sich für mich die Frage nicht mehr, ob ich als Einzige etwas "anders" ticke.

3 - Fällt es dir leicht Komplimente anzunehmen?

Das war tatsächlich lange ein Thema für mich, ist aber inzwischen besser geworden. Ich habe viel an meinem Selbstwertgefühl gearbeitet und kann inzwischen aufrichtig Danke sagen und mich freuen, wenn ich ein Kompliment bekommen. 

4 - Wie oft schreibst du noch mit der Hand?

Täglich! Ich nutze beruflich ein Notizbuch und führe privat ein Büchlein mit Ideen und ganz privaten Gedanken - es Tagebuch zu nennen, wäre übertrieben, aber es geht in die Richtung. 

5 - Was von deiner Einrichtung deiner Wohnung hast du selber gemacht?

Ich habe einige Kissenbezüge, Tischdecken und Servietten selbst genäht. In unserer Küche prangt zudem ein von meinem Mann selbst gebautes Regal, dass ich zumindest weiß gepinselt habe. Mit einem Bücherregal im Wohnzimmer verhält es sich genauso, da habe ich die Bretter braun gepinselt.

6 - Was würdest du mit einer Stunde zusätzlich am Tag anfangen?

Ich würde die Stunde mit meinem Sohn verbringen. Im Moment habe ich häufiger ein schlechtes Gewissen, dass ich ihm wegen der vielen Arbeit nicht die Aufmerksamkeit zukommen lasse, die ich gerne möchte. 

7 - Was bringt dich zum Lachen?
  • Ein guter Witz,
  • Situationskomik,  
  • Die Fantasiegeschichten meines Sohnes (er denkt sich manchmal echt ulkige Sachen aus, die richtig lustig sind),
  • Die Comics von Simon und seiner Katze (auch bekannt unter Simon's Cat),
  • Meine eigene Katze hin und wieder,
  • Ich mich selbst, wenn ich mal wieder etwas tollpatschig bin,
  • Mein Mann, er hat einfach einen tollen Humor.
8 - Wie viele Stunden in der Woche planst du zum Bloggen ein?

Das ist unterschiedlich und hängt davon ab, wie sattelfest ich in einem Thema bin. Wenn ich viel recherchieren muss, dauert so ein Beitrag schon mal eine Woche, in der ich täglich 2-3 Stunden dran bin. Bin ich fit im Thema, schreibe ich auch mal in nur 2 Stunden einen Artikel. 

9 - Womit beschäftigst du dich am liebsten in deinen Tagträumen?

Ich gestalte in Gedanken viel in meinem Garten rum und träume von Blumenarten, -farben, und -zusammenspiel. Manchmal denke ich mir auch einfach aus, was ich als nächstes nähen oder stricken möchte (das sind die Hobbys, die im Moment zu kurz kommen).

10 - In welcher Hinsicht bist du anders als andere Menschen?

Schwierige Frage... Ich glaube nicht, dass ich "anders" bin als andere Menschen indem was ich mir wünsche, was Gefühle und Bedürfnisse betrifft. Alles was ich an Teilaspekten in meinem Wertesystem und meiner Persönlichkeit in mir trage, wird der ein oder andere Mensch auch haben. Lediglich die Kombination aus all diesen Aspekten wird bei mir ein wenig anders sein, als bei anderen. Ich habe zumindest für alle "Eigenheiten" die ich habe, immer jemanden gefunden, der diese auch hat. 

11 - Siehst du deinen Blog als Hobby oder möchtest du das irgendwann beruflich machen, wenn du das nicht schon tust?

Ich blogge auch aus einem beruflichen Grund und würde den Blog sehr gern mehr in diesem Sinne gestalten. Daran arbeite ich im Moment und brauche noch ein bisschen Zeit. 

So, das waren die Antworten von meiner Seite und ich komme nun zu den Blogs, die ich gerne weiter empfehlen möchte und denen ich eine größere Reichweite wünsche:

ICH NOMINIERE !

Die Blogs meiner nominierten Blogger-Kolleginnen sind allesamt vielversprechend. Also Trommelwirbel, hier kommt:

1) Melanie, mit ihrem sehr exquisiten Blog über die Coffee Lifestyles dieser Welt. Sie trifft bei mir gleich auf 2 Arten den Nerv: Ich liebe Kaffee und ich liebe Reisen. Da sie beide Themen miteinander zu verbinden versteht, komme ich nicht umhin, immer wieder bei ihr rein zu schauen und mir Inspirationen zu holen, wo ich demnächst auch mal einen Kaffee genießen will. 

2) Die JungsMama aka Sonja, ist quasi meine Schwester im Herzen, da ich auch einen kleinen Jungen habe. Ich mag die Art, wie sie das Leben mit ihrem Jungen angeht. Ihre Beiträge sind sehr witzig, berührend und kreativ. Ich liebe ihre Bastelideen und ebenso ihre unkonventionelle Art, den Jungskram für uns Mamis verständlich zu erklären - in ihrem Artikel über das Sammlertum ihres kleinen Mannes, habe ich auch meinen kleinen Strolch wieder gefunden.  

3) Die Djuri von undressmysoul ist mit diesem Blog zwar auch erst los gelaufen, aber ich bin echt platt, weil ihre Beiträge von immenser Tiefe sind. Sie widmet sich der inneren Arbeit mit Hilfe des Ansatzes von The Work. Auf berührende Art und Weise beschreibt sie, wie diese Arbeit bei ihr selbst abläuft und gibt damit auch anderen die Inspiration, die eigene innere Entwicklungsarbeit anzugehen. Großartig!

4) Die Kathi, mit ihrem berührenden Blog geliebtes-kind-motzibacke ist ebenfalls eine Kollegin des Herzens für mich. Sie spricht mir in Sachen Kinder selbstbestimmt wachsen zu lassen aus dem Herzen und ich schätze ihre Ehrlichkeit und Offenheit zu diesem Thema. Weiter so! Es braucht diese Blogs, damit ein Umdenken statt findet! 🙂

5) Last but not least: Maria, mit ihrem sehr persönlichen Blog über das Zusammenleben mit ihrer Tochter im Lichte der Achtsamkeit. Hier finde ich eine weitere großartige Frau, die ähnliche Werte und Ziele verfolgt wie ich und ich wünsche ihr sehr, dass auch ihre Ideen und Beiträge eine große Öffentlichkeit finden. Es kann einfach nicht genug solcher Inputs geben!

Ihr Lieben, ich wünsche uns allen, dass unsere Blogs bekannter werden und viele andere Menschen inspirieren, an sich zu arbeiten und das Leben zu genießen. Damit eure Leser noch mehr über euch erfahren, hier nun meine 11 Fragen an euch:

1 - Was war dein Auslöser fürs Bloggen?

2 - Wie gehst du ans Schreiben eines Artikels heran? Hast du eher Aufschieberitis oder erledigst du es direkt, wenn die Ideen kommen?

3 - Hast du Rituale für das Schreiben?

4 - Hast du eine Muse oder Inspirationsquelle für deine Artikel?

5 - Welches ist dein liebstes Kinderbuch?

6 - Wie viele andere Blogs verfolgst du selbst momentan regelmäßig? Welche sind deine Liebsten?

7 - Welche Themen würdest du mit mehr Zeit gern noch in deinem Blog vertiefen?

8 - Gibt es Blogs, für die du gern mal einen Gastartikel schreiben würdest? Welche?

9 - Welcher Song kann dich zu Tränen rühren und warum?

10 - Welches ist dein liebstes Reiseziel? Strand, Berge, City, welches Land, welcher Kontinent?

11 - Was in deinem Leben gibt dir gerade Kraft? 

Ich bin nun wirklich gespannt, was ihr Mädels darauf antworten werdet. Ich freue mich sehr über diese Gelegenheit, euch ein bisschen besser kennen zu lernen! Have fun! 🙂

Trage dich hier für meinen kostenlosen Newsletter ein!

About Mareike

Mein Herzensthema sind gewaltfreie Beziehungen zu Kindern leben. Motiviert durch meine eigenen Kindheitserfahrungen möchte ich dazu beitragen, dass Kinder heute fernab von Strafen, Drohungen, Manipulationen und physischer Gewalt aufwachsen können. Vor 5 Jahren absolvierte ich eine Ausbildung in Gewaltfreier Kommunikation und übe mich mit meiner kleinen Familie seither im gewaltfreien Miteinander. Ich kann sagen, dass es funktioniert und ich mein Familienleben als wunderbar und entspannt und freudvoll empfinde. Aus tiefer Überzeugung möchte ich mit anderen Eltern teilen, dass unser Zusammenleben so ungemein verschönert werden kann, wenn wir ablassen von alten Denkmustern hinsichtlich der Erziehung. Am besten lassen wir ganz die Finger davon und konzentrieren uns auf unsere Bedürfnisse. Das ist der Schlüssel zu mehr Frieden...

4 thoughts on “Liebster Blog Award

  1. wow….. so toll geschrieben!
    Deine Antworten waren klasse, das macht echt Lust dich näher kennen zu lernen.
    Vielen Dank für die lieben Worte zu meinem Blog.
    Liebe Grüße
    Natalie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll To Top